Autokrise lässt langsam nach

Den deutschen Automobilherstellern geht’s langsam wieder besser. Vorbei die Gedanken an das schwächelnde letzte Jahr, als es zu einem Einbruch sowohl im In- als auch im Ausland kam.
Und jetzt haben die Verkäufe im Ausland kräftig angezogen. Zumindest bei Audi, BMW und Daimler klingelt es wieder in der Kasse. Und bei Audi weitaus besser als je zuvor, konnten sie doch an alte Erfolge aus dem ersten Quartal 2008 anknüpfen, bzw. sie sogar noch übertrumpfen.
BMW teilte am Montag mit, dass sie zwischen Januar und März weltweit insgesamt rund 315600 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce abgesetzt haben. Das ist zwar ein Plus von knapp 14 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des letzten Jahres, aber damals hatte man schon mit einem Einbruch gegenüber dem Vorjahr zu kämpfen. Die Zahlen von 2008 mit 352000 verkauften Einheiten wurden also noch nicht wieder erreicht.
Für das Plus haben hauptsächlich die Kernmarken BMW und Mini gesorgt, beide legten jeweils um rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Aber auch die Luxusmarke Rolls-Royce erholte sich. Die Briten sorgten für einen Zuwachs von 60 Prozent und konnten so 279 Autos verkaufen.
Wesentlich besser ging es den Ingolstädtern, denn Audi verbuchte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres das beste Quartal der Unternehmensgeschichte. Die Auslieferungen stiegen dank vermehrter Nachfrage in Asien um satte 25 Prozent auf nunmehr rund 264100 Autos. Im Gesamtjahr will Audi wie 2008 erneut mehr als eine Million Fahrzeuge weltweit verkaufen.
Der in Stuttgart beheimatete Konzern Daimler konnte mit seiner Gruppe immerhin noch um knapp elf Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen. Die Töchter AMG, Maybach, Mercedes-Benz und smart setzten insgesamt 271000 Fahrzeuge im ersten Quartal ab, wobei die Kernmarke Mercedes-Benz dank verstärkter Nachfrage aus den USA und China allein um 15 Prozent zulegte.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuste Artikel

Navigationsgeräte mit NAVTEQ Traffic

[caption id="attachment_8122" align="alignright" width="255"] (c) www.istockphoto.com/egdigital[/cap

Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in einer Studie zehn verschiedene Vergleichsportale

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Mit gelungen Ergebnissen in der Pannenstatistik und einem TÜV-Report, der den ersten Platz verheiß

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Mit dem Alter erhalten Gebrauchtwagen eine individuelle Kennzeichnung, die sie als Oldtimer auszeich

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager bietet seinen Insassen zwar viel Platz, ist aber aufgrund seiner Mängelliste d