Alles hat ein Ende – nun auch der BMW M6

Während beim BMW X3 lediglich die Produktion vom österreichischen Graz ins amerikanische Spartanburg verlegt wurde, sieht es für die Freunde M6 Coupé und M6 Cabrio düster aus. Nach gerademal 14.152 Exemplaren der Hochleistungssportwagen, produziert durch die Unternehmenstochter BMW M GmbH ist nun das offizielle Ende gekommen. 9.087 Exemplare entfielen auf das seit 2005 angebotene Coupé, 5.065 Stück auf das im darauffolgenden Jahr präsentierte Cabrio.

Nach dem bereits im Juli der Bau der M5 eingestellt worden ist, läuft mit dem Produktionsende des M6 auch die Fertigung des 373 kW / 507 PS starken 5,0-Liter-V10-Motors aus. Zweimal in Folge errang das Zehnzylinder-Aggregat in den Jahren 2005 und 2006 den Gesamtsieg beim renommierten „Engine of the Year Award“, in den beiden Folgejahren belegte es jeweils Platz eins in der Kategorie der Motoren mit mehr als 4,0 Litern Hubraum. Seine Höchstleistung mobilisiert das Triebwerk bei 7750 Umdrehungen in der Minute, die Drehzahlgrenze wird bei 8250 U/min erreicht. Das maximale Drehmoment beträgt 520 Newtonmeter. Einige technologische Details sind unmittelbar aus dem Rennsport abgeleitet.

Ein BMW M6 beschleunigt in gerademal 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h, das Cabrio benötigt kaum wahrzunehmende 0,2 Sekunden mehr. Die beiden Versionen waren in den USA mit Abstnad am beliebtesten, wurden dort doch 3.528 geschlossene und 3.247 offenen Fahrzeugen verkauft, gefolgt von Deutschland mit 1.183 Stück bzw. 541 Einheiten. An dritter Position beim Absatz des BMW M6 Coupé lagen Großbritannien und Irland, wo 619 Fahrzeuge zugelassen wurden, beim BMW M6 Cabrio war es Kanada mit 209 verkauften Einheiten.

Ähnlich entwickelte sich parallel dazu der Absatz des BMW M5. Mit 8786 verkauften Fahrzeugen liegen auch hier die Vereinigten Staaten an der Spitze. Nach dem Heimatmarkt Deutschland (2473 Einheiten) entwickelten Großbritannien und Irland mit 1980 Fahrzeugen die größte Nachfrage auf dem europäischen Kontinent. Insgesamt verzeichnete der BMW M5 innerhalb von fünf Jahren einen weltweiten Absatz von mehr als 20 000 Exemplaren Automobilen, wobei 19 494 Einheiten auf die Limousine und weitere 1009 Fahrzeuge auf den seit 2007 angebotenen BMW M5 Touring entfallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuste Artikel

Navigationsgeräte mit NAVTEQ Traffic

[caption id="attachment_8122" align="alignright" width="255"] (c) www.istockphoto.com/egdigital[/cap

Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in einer Studie zehn verschiedene Vergleichsportale

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Mit gelungen Ergebnissen in der Pannenstatistik und einem TÜV-Report, der den ersten Platz verheiß

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Mit dem Alter erhalten Gebrauchtwagen eine individuelle Kennzeichnung, die sie als Oldtimer auszeich

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager bietet seinen Insassen zwar viel Platz, ist aber aufgrund seiner Mängelliste d