Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager bietet seinen Insassen zwar viel Platz, ist aber aufgrund seiner Mängelliste den Verbrauchern als wenig zuverlässig bekannt. Trotz seiner Blütezeit in den 80er Jahren sind dem ADAC in der Pannenstatistik des Gebrauchtwagens einige Fehler aufgefallen.

Die Vorteile des Voyagers liegen auf der Hand. Ein komfortabler Stauraum und viel Platz im Innenbereich sind für große Familien nahezu ungeschlagen. Auch galt er aufgrund dieser Punkte lange Zeit als Favorit der Käufer. 1987 kam der kompakte Wagen das erste Mal von Amerika nach Deutschland. Doch konnten auch seit diesem Jahr immer wieder neue Mängel an den Gebrauchtwagen festgestellt werden, die dem Gesamteindruck des Wagens stark abminderten. Bereits ein paar Jahre nach seiner Einführung erfolgten Rückrufe wegen undichter Bremszylinder. Nicht funktionierende Lenkräder und mangelhafte Feststellbremsen folgten. Die Liste der Mängel erweiterte sich in den Folgejahren noch um einiges. Einer der häufigsten Schäden machen die Zylinderköpfe der Diesel-Modelle aus, die mit Rissen bei den Wagen aufwarteten. Die Varianten mit Benzin-Motor unterlagen mit defekten Kraftstoffpumpen bei den Kritikern. Bis 2002 waren zudem bei den Automatikgetrieben Schäden durch Überhitzung nicht selten.

Im Jahre 2008 kam die fünfte Generation des Voyagers auf den Markt – der Grand Voyager.
Die Leistungen des Grand Voyagers als Benziner sind mit 193 PS ab 2008 nicht überragend, aber sehenswert. Im Laufe der Zeit steigerte Chrysler die Leistungen des Wagens immer weiter, konnte aber die unzureichenden Testergebnisse nicht ausgleichen. Heute erhält man den Voyager von 2008 für durchschnittlich 20.000 Euro. Die Wagen aus den früheren Jahren, wie 2004, befinden sich für rund 9.000 Euro im Handel.

Bildquellenangabe: Paul Hong Z.Y. / flickr

Hinterlasse einen Kommentar

Neuste Artikel

Navigationsgeräte mit NAVTEQ Traffic

[caption id="attachment_8122" align="alignright" width="255"] (c) www.istockphoto.com/egdigital[/cap

Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in einer Studie zehn verschiedene Vergleichsportale

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Der Toyota Prius 2 besticht mit hervorragender Leistung und zweifelhafter Optik

Mit gelungen Ergebnissen in der Pannenstatistik und einem TÜV-Report, der den ersten Platz verheiß

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Das H-Kennzeichen für Gebrauchtwagen

Mit dem Alter erhalten Gebrauchtwagen eine individuelle Kennzeichnung, die sie als Oldtimer auszeich

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager und seine Probleme

Der Chrysler Voyager bietet seinen Insassen zwar viel Platz, ist aber aufgrund seiner Mängelliste d