A-Bewertung

a-bewertungUnter der sogenannten A-Bewertung ist ein Messverfahren zu verstehen, das verschiedene Bereiche des menschlichen Gehörs berücksichtigt und wertvolle Messergebnisse liefert. Es geht hierbei vornehmlich um sehr hohe und ausgesprochen niedrige Frequenzen. Der Mensch ist nur bei bestimmen Frequenzen in der Lage, Geräusche bewusst wahrzunehmen. Durch die A-Bewertung werden diese Bereiche gemessen und die Grenzen erkannt. Der Schwankungsbereich ist dabei höher, wenn der tatsächliche Schwankungsdruck niedriger ist. Die gemessenen Ergebnisse werden in drei Kategorien unterteilt. In der Kategorie A finden sich die niedrigen Lautstärken. Die Kategorie B steht für mittlere und Kategorie C für die hohen Lautstärken. Die Ergebnisse werden dann zu einem Gesamtpegel zusammengefasst. Die durch die gemessenen Ergebnisse entstandenen Bewertungskurven erlauben allerdings keine Aussage über die tatsächliche Qualität der Geräusche. Geräusche mit einem sehr schmalen Pegel können von der tatsächlichen Lautstärke also auch abweichen. Auch im Bereich der Autos und Gebrauchtwagen wird die A-Bewertung genutzt. Darüber lassen sich Motorlautstärke und Sounddesign besser definieren, um Qualität gewährleisten zu können.