Abgasexergie

AbgasexergieDie Anforderungen an die Autohersteller sind im Laufe der Zeit immer stärker gewachsen. Schadstoffarme Autos und energiesparende Modelle haben in den letzten Jahren mehr und mehr an Beliebtheit dazugewonnen. Das liegt nicht nur am wachsenden Umweltbewusstsein der Autokäufer oder an den politischen Vorgaben. Letztlich haben auch kleiner gewordene Portemonnaies dazu beigetragen, dass es in vielen Bereichen zu einem Umdenken gekommen ist. Die sinnvolle Nutzung der Energie ist auch in den Etagen der Entwickler von Autos ein großes Thema. Und so wird gearbeitet und geforscht, getestet und ausgewertet. Abgase erzeugen nicht nur Schadstoffe, sie sind auch in der Lage, Energie zu gewinnen. Die Abgasexergie ist der Teil der Abgase, der es erlaubt, einen Teil der Abgase umzuwandeln, sodass sich dadurch neue Energie gewinnen lässt. Auf diese Weise kann ein gewisses Maß an Aufladung durch Abgasexergie gelingen. Das Gegenstück zur Abgasexergie ist die Anergie. Sie bezeichnet den nicht rückwandelbaren Anteil der Energie.