Abgaskrümmer

AbgaskrümmerÜblicherweise wird der Abgaskrümmer nur Krümmer genannt. Er hat als Bestandteil der Abgasanlage die Aufgabe, die Abgase der einzelnen Zylinder optimal aus den Zylinderköpfen abzuführen. Das wird häufig durch die Zusammenfassung der Abgasstränge erreicht, ist aber nicht immer nötig. Letztlich hängt es auch von der Anzahl der Zylinder und der Zündfolge ab. Die Produktionsweise des Abgaskrümmers ist unterschiedlich. Er kann aus einem Stück gegossen sein, aber auch aus Blechen geschweißt oder gesteckt sein. Geschweißte oder gesteckte Krümmer werden auch Fächerkrümmer genannt. Darüber hinaus gibt es Schalenkrümmer. Sie setzen sich zusammen aus den Gas führenden Rohrstücken und den tragenden Blechstücken. Entscheidend bei den Innenrohren des Abgaskrümmers ist, dass er gegen große Hitzeentwicklung gewappnet sein muss. Aufgrund der hohen thermischen Belastung bietet sich hier hochwarmfester Stahl an. Die Außentemperaturen, die bei einem Blechkrümmer erreicht werden, liegen bei rund 500 °Celsius, beim Gusskrümmer werden Wandtemperaturen von ungefähr 800 °Celsius erreicht.