Berechnungsverfahren

Ein Auto ist im wahrsten Sinne die Summe seiner Einzelteile. Neben den großen und sichtbaren Teilen, die offensichtlich sind, gehören zu einem Fahrzeug eine Vielzahl kleinerer und nicht sichtbarer Teile. Bauteile und Bauteilgruppen werden exakt eingeteilt und genau voneinander unterschieden. Schon während der Entwicklung müssen dabei umfangreiche Berechnungen durchgeführt werden. Alles, was man in der Zeit der Entwicklung und Vorbereitung versäumt zu berechnen, kann sich später negativ auf das Gesamtbild auswirken. Wie sich einzelne Teile unter bestimmten Bedingungen verhalten, gibt relevanten Aufschluss darüber, wie die spätere Auslegung aussehen kann. Die Anwendung von Berechnungsverfahren dient im Wesentlichen dazu, sich spätere langwierige Versuchsreihen zu ersparen. Das reduziert die Kosten und wirkt sich daher positiv auf andere Faktoren aus. Berechnungsverfahren dienen aber auch noch einem anderen Zweck. Die durch die Auswertungen gewonnenen Informationen helfen dabei, die Entwicklungszeiten der Bauteile und Baureihen erheblich zu verkürzen.