Beschleunigungseinrichtung

Während der Beschleunigung des Autos werden viele verschiedene Vorgänge durchgeführt. Um ein angemessenes Tempo erreichen zu können, muss die Trägheit der Masse überwunden werden. Hierbei leisten viele Teile am Auto Schwerstarbeit. Die Abgasanlage ist aktiv und der Motor dreht hochtourig, um mithilfe von Schwungrädern, Schwingungstilgern oder Kurbelwellen einen möglichst geringen Trägheitsmoment zu erzeugen und somit die optimale Beschleunigung zu erreichen. Eine Möglichkeit, diesen Vorgang zu verbessern, bietet die Beschleunigungseinrichtung. Sie ist ein System, das dazu dient, den Motor während des Vorganges mit zusätzlichem Kraftstoff zu versorgen. Man unterscheidet hierbei zwischen Einspritz- und Vergasermotoren. Je nach Motor wird die entsprechende Technik angewendet. Bei Einspritzern erfolgt die Zuführung des Kraftstoffes mithilfe von zusätzlichen Einspritzimpulsen. Bei Vergasermotoren wird ein anderes Verfahren genutzt. In diesem Fall kommt eine Beschleunigungspumpe zum Einsatz, die den gewünschten Effekt erzielen soll. Im Wesentlichen werden Beschleunigungseinrichtungen bei Otto-Motoren verwendet, da bei ihnen eine äußere Gemischbildung stattfindet.