Betriebsarten des Startergenerators

Ein Startergenerator vereint zwei wichtige Funktionen miteinander. Er ist in der Lage, den Verbrennungsmotor eines Autos zu beschleunigen. Hier zeigt er die Merkmale des Starters. Er kann darüber hinaus aber auch Strom erzeugen, wenn der Motor läuft, fungiert also in diesem Fall als Lichtmaschine. Moderne Startergeneratoren sind in der Lage, unterschiedliche Effekte zu erzeugen. So können sie beispielsweise in Hybridelektrofahrzeugen spürbar Energie einsparen. Während das Fahrzeug abbremst, können sie elektrische Energie der Batterie des Fahrzeugs zuführen, die später wieder verwendet werden kann. Diese Energie kann später dann dazu verwendet werden, den Verbrennungsmotor zu entlasten. Besonders hilfreich ist das in Situationen der Beschleunigung. Ein weiterer Vorteil des Startgenerators liegt darin, dass er direkt mit dem Verbrennungsmotor verbunden ist. Üblicherweise entsteht beim Starten des Motors beim Einspuren des Ritzlers und beim Drehen des Schwungrades ein lautes Geräusch. Durch die Verbindung zum Motor fällt das beim Startergenerator weg.