Biomasse

Als Biomasse wird all das bezeichnet, was aus organischen Stoffen gewonnen wird. Das bedeutet, dass sich Biomasse sowohl aus tierischen als auch aus pflanzlichen Bestandteilen zusammensetzen kann. Hierzu zählen selbstverständlich auch Abfälle und Reststoffe organischer Herkunft. Man kann sich leicht vorstellen, dass bei einer derartigen Vielfalt die Produktion von Biomasse enorm hoch ist. Nutzbar gemacht werden können aber nur rund 10 % davon. Biomasse entsteht weltweit in der Hauptsache durch Fotosynthese. Das in diesem Zusammenhang wohl bekannteste Farbstoffmolekül ist Chlorophyll. Für die Gewinnung von Treibstoffen sind die wichtigsten Pflanzen der Biomasse Raps, Zuckerrüben, Zuckerohr und Mais. Erzeugen lassen sich aus diesen Pflanzen sehr unterschiedliche Produkte. Hierzu zählen synthetisches Benzin und Biodiesel, aber auch Methanol, Ethanol, Methan oder Wasserstoff. Aus Biomasse können unter anderem Mischkraftstoffe, Reinalkohol und Pflanzenöle gewonnen werden. Diese sind gut geeignet für den Antrieb von Otto- und Dieselmotoren.