Bordnetz

Jedes Fahrzeug verfügt über ein sogenanntes Bordnetz. Dieses setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Es besteht aus der Batterie, die als Energiespeicher verwendet wird, aus einem Stromerzeuger, das ist in den meisten Fällen der Generator, und dem Verbraucher. Zusammen bilden de Komponenten eine Einheit. Verbunden werden sie durch elektrisch leitende Elemente, sprich: durch Kabel. Der Aufbau der Verkabelung hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Spannung und den Ladezustand der Batterie. Geplant sind Bordnetze, die über zwei Batterien verfügen. Während der einen die Aufgabe des Startens zufällt, ist die andere für die Versorgung der Verbraucher mit Energie verantwortlich. Ein solches System wird als Zwei-Batterie-Bordnetz bezeichnet. Um einen Spannungseinbruch beim Starten zu verhindern, müssen beiden Batterien voneinander getrennt werden. Das wird vom Motorsteuergerät übernommen. In Zukunft wird es voraussichtlich keine 12-Volt-Bordnetze mehr geben. Sie werden wohl von 42-Volt-Bordnetzen abgelöst. Hinzu kommen Startergeneratoren, die Generator und Starter in einer Maschine vereinen.