Brennraum im Zylinder

Beim Brennraum gibt es wesentliche Unterschiede zwischen dem Otto-Motor oder den mit Diesel angetriebenen Autos. Während der Brennraum bei Dieselfahrzeugen in den meisten Fällen im Kolben liegt, befindet er sich beim Otto-Motor in der Regel im Zylinder. Wurde ein Dieselfahrzeug allerdings als Kammermotor konstruiert, ist er mit einer Vor- und einer Wirbelkammer ausgestattet. Diese Kammern befinden sich dann im Zylinderkopf. Mithilfe von Überstromkanälen gelingt es, die beiden Kammern mit dem Brennraum zu verbinden. Bei Otto-Motoren dagegen liegt der Brennraum grundsätzlich ganz oder teilweise im Zylinder. Die Ausnahme bilden geteilte Brennräume. Bei den Formen, die Brennräume von Otto-Motoren haben, können sehr unterschiedlich sein. Häufig werden Wannenformen verwendet, aber auch die Keilform ist durchaus gängig. Es gibt auch Brennräume, die in der Form einer Halbkugel gefertigt sind. Bei Otto-Motoren ist es möglich, dass ein Teil des Brennraumes am Zylinderkopf liegt, während der andere sich am Kolben befindet.