Brennraumoberfläche

Ein wesentlicher Punkt bei der Brennraumoberfläche sind die HC-Emissionen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Frage, wie groß die Oberfläche des Brennraumes ist. Mit der Größe des Brennraumes nimmt proportional auch das Maß der HC-Emissionen zu. Verantwortlich für das Ansteigen der Emissionen bei größeren Brennräumen ist die Tatsache, dass in einem größeren Brennraum der Kraftstoffwandfilm zunimmt. Das führt zu mehr HC-Emissionen. Die Flamme im Bereich der kühleren Wand erlischt, die Emission wird dadurch erhöht. Diese Problematik ist schon lange bekannt, daher wurde bei der Entwicklung der Brennräume vermehrt darauf geachtet, dass sie kleiner sind und ein geringeres Oberflächen-Volumen-Verhältnis aufweisen. Dabei galt es zu berücksichtigen, dass durch die Größe der Brennraumoberfläche auch die Wandwärmeverluste in einem erheblichen Maß zunehmen. Dadurch kommt es zu einem verminderten Wirkungsgrad. Einen Nachteil der mittlerweile sehr kompakten Brennräume gilt es jedoch zu beobachten. Die Temperaturen, die in ihm entstehen, sind deutlich höher als in größeren Brennräumen. Das hat zur Konsequenz, dass dabei NOX gebildet wird.