Cabriolet

cabrioMit dem Begriff Cabriolet verbindet man normalerweise Sommer, Sonne und Freiheit. Das Besondere am Cabrio ist die Möglichkeit das Dach zurückzuklappen und so offen zu fahren. Der Begriff Cabriolet wurde schon verwendet, lange bevor es zur Erfindung des Automobils kam. Leichte offene zweispannige Pferdewagen wurden als Cabriolets bezeichnet. Durch die Möglichkeit, ohne Dach zu fahren, ergibt sich ein Problem, das es zu beseitigen gilt. Das fehlende Dach führt dazu, dass die Steifigkeit des Fahrzeugs geringer ist als bei Modellen mit Dach. Diese fehlende Steifigkeit muss ausgeglichen werden, indem die Bodengruppe verstärkt verarbeitet werden muss. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom „Schuhkarton-Problem“. Der Vergleich kommt zustande, da auch bei einem Schuhkarton die Stabilität deutlich geringer ist, wenn man den Deckel, also quasi das Dach, abnimmt. Das Cabriolet erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, wenn es auch eher ein Nischenmodell ist. Die Hersteller entwickeln immer neue Techniken, um das Öffnen und Schließen des Daches optimal zu gestalten.