Common Rail

Common RailUnter dem Begriff Common Rail versteht man ein Einspritzverfahren bei Motoren. Das Prinzip dient der Trennung zwischen Druckerzeugung und dem Einspritzvorgang. Hierbei können auch unterschiedliche Einspritzvorgänge wie die Vor- oder Haupteinspritzung erreicht werden. Wörtlich übersetzt bedeutet Common Rail in etwa „gemeinsame Schiene“. Bei der Common Rail-Einspritzung, die auch Speichereinspritzung genannt wird, bringt eine Hochdruckpumpe den Kraftstoff auf ein hohes Druckniveau. Der Kraftstoff, der unter Druck steht, hat die Aufgabe, ein Rohrleitungssystem zu füllen. Dieses steht beim Motorenbetrieb ständig unter hohem Druck. Letztlich dient dieses Verfahren für die Versorgung der Zylinder mit Kraftstoff. Bei herkömmlichen Motoren ist jeder Zylinder mit einer eigenen Hochdruckleitung ausgestattet, damit die Kraftstoffzufuhr bzw. die Einspritzung gewährleistet ist. Das Ziel vom Common Rail ist die Verbesserung der Leistung. Durch die gezielte Steuerung der Einspritzung wird ein deutlich höherer Wirkungsgrad im Vergleich zu herkömmlichen Motoren erreicht.