Differenzialsperre

DifferenzialsperreEine Differenzialsperre ist eine Methode, deren Hauptzweck es ist, Schlupf bzw. das Durchdrehen eines Rades mit geringem Grip bzw. Bodenhaftung bei mehrspurigen Kraftfahrzeugen zu verhindern. Das kann einerseits durch eine Versteifung des Antriebsstranges, also die Verminderung des Drehzahlausgleichs erreicht werden. Andererseits bietet es sich an, auf das Rad mit dem besseren Grip bzw. größeren Bodenhaftung mehr Drehmoment zu verteilen.

Allgemein haben Differenziale die Aufgabe, Drehzahlunterschiede zwischen den Rädern einer Achse oder zwischen Vorder- und Hinterrädern an- bzw. auszugleichen. Die Differenzialsperre bewirkt, dass die Verbindung entweder zwischen den Rädern einer Achse oder zwischen der Vorder- und Hinterachse starr wird und auf diese Weise das Durchdrehen der Räder verhindert. Aus diesem Grund sind die meisten Geländewagen auch mit entsprechenden Differenzialen und den dazugehörigen Differenzialsperren ausgestattet. Auf diese Weise ist ein Fortkommen auch auf schwierigem Terrain fast immer möglich.