Fahrzeugkinetik

Die Fahrzeugkinetik ist ein komplexes Feld bei der Forschung und Entwicklung von Autos. Es handelt sich dabei um ein Teilgebiet der Mechanik, die sich mit der Änderung der Bewegungsgrößen beschäftigt. Hierbei spielen die Aspekte Weg, Zeit, Geschwindigkeit und Beschleunigung die entscheidende Rolle. Bei der Fahrzeugkinetik wird berücksichtigt, wie sie unter Einwirkung von Kräften im Raum reagieren. Das Gegenstück zur Fahrzeugkinetik ist die Statik, die sich mit der Kräftegleichheit an nicht beschleunigten Körpern befasst. Betrachtet man beide Begriffe als ein Ganzes, so spricht man von der Dynamik. Was heute wichtig für die Automobilindustrie ist, hat seinen Ursprung bereits zu Zeiten von Galileo Galilei. Er war es, der im Jahr 1638 das Trägheitsgesetz formulierte. Im Jahr 1687 folgte das von Newton verfasste Gesetz, das eine Zusammenfassung aller Erkenntnisse lieferte und so den Grundstein für die Kinetik legte. Die Forschungen und Erkenntnisse auf dem Gebiet der Fahrzeugkinetik entwickeln sich ständig weiter und führen zu Verbesserungen an neuen Modellen.