Kohlenmonoxid

Kohlenmonoxid klingt nicht nur vom Namen her ähnlich wie Kohlendioxid, es hat auch ähnliche Eigenschaften. Wie Kohlendioxid ist auch Kohlenmonoxid eine chemische Verbindung, die sich aus Kohlenstoff und Wasserstoff zusammensetzt. Eine weitere Gemeinsamkeit besteht in der Tatsache, dass man es weder riechen noch schmecken kann. Es entsteht, wenn Substanzen, die Kohlenstoff enthalten, nicht zur vollständigen Oxidierung kommen. Das kann passieren, wenn diese Substanzen zwar brennen, aber nicht in ausreichendem Maße Sauerstoff vorhanden ist. Der gleiche Effekt kann auch dadurch erzielt werden, dass zu hohe Temperaturen vorherrschen. Als Ergebnis der Verbrennung von Kohlenmonoxid entsteht durch die Beteiligung von Sauerstoff am Ende Kohlendioxid. Der wesentliche Unterschied zwischen Kohlenmonoxid und Kohlendioxid besteht darin, dass der erstgenannte Stoff sehr giftig ist. Kohlenmonoxid kann durch das Einatmen von Autoabgasen oder auch Zigaretten aufgenommen werden. Es kann durch seine Eigenschaften das für den Menschen so wichtige Hämoglobin blockieren.