Kondensator

Moderne Autos sind mit umfangreichen Funktionen ausgestattet, die praktisch und hilfreich sind und so zum höchsten Komfort beim Autofahren beitragen. Wenn man an die Elektronik von Autos denkt, muss in diesem Zusammenhang auch immer vom Einsatz von Kondensatoren gesprochen werden. Diese verrichten ihre Arbeit quasi passiv. Die Aufgabe des Kondensators ist es, die elektrischen Energien zu speichern. Konstruiert ist der Kondensator aus zwei Elektroden, die aus zwei Platten bestehen. Beide bestehen aus elektrisch leitenden Flächen und sind in einem geringen Abstand zueinander angeordnet. Auf der Fläche zwischen den Elektroden befindet sich ein isoliertes Teil namens Dielektrikum. Ein simpel aufgebauter Kondensator setzt sich aus beiden Platten zusammen und verfügt darüber hinaus über elektrische Anschlüsse. Neben dem Kondensator beweisen auch alle anderen elektrischen Bauteile des Autos die Fähigkeit, Energie zu speichern. Je eine der Elektroden des Kondensators ist positiv bzw. negativ geladen. Selbst wenn die Trennung der Spannungsquelle durchgeführt wurde, bleiben die elektronischen Ladungen gespeichert, bis sie wieder angerufen werden.