Leichtflüssigkeitsabscheider

Von Leichtflüssigkeiten spricht man, wenn es um Stoffe mit einer bestimmten Konsistenz geht. Im Zusammenhang mit Autos sind hierbei hauptsächlich Stoffe wie Benzin, Öl oder Diesel gemeint. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie über eine geringere Dichte verfügen als Wasser. Leichtflüssigkeitsabscheider haben den Zweck, diese Stoffe zu reinigen und zu trennen. Dies geschieht mit Hilfe von Koaleszenzelementen. Der Einsatz von Leichtflüssigkeitsabscheidern ist daher von Bedeutung, weil die Gesetzeslage hier eine eindeutige Sprache spricht. Leichtflüssigkeiten müssen mit einer besonderen Aufmerksamkeit behandelt werden. Sie kommen selbstverständlich an vielen verschiedenen Einsatzorten vor, so zum Beispiel in Autowerkstätten oder Waschstraßen. Aber auch auf Parkdecks oder in Altautoannahmestellen sind sie zu finden. Der Gesetzgeber sagt aber ganz klar und eindeutig, dass diese Leichtflüssigkeiten nicht den Abwasseranlagen zugeführt werden dürfen. Es gibt Leichtflüssigkeitsabscheider zum Erdeinbau oder aber als aufstellbare Behälter. Sie müssen regelmäßig überprüft und geleert werden.