Nockenform

Die Nockenform lässt sich auf viele verschiedene Weisen darstellen. Die oft auch als Nockenkontur oder Nockenprofil bezeichnete Nockenform definiert den größten Teil der Öffnungscharakteristiken der Einlassventile. In der Regel werden diese Eigenschaften im Steuerdiagramm festgehalten.
Normalerweise wird die Nockenform mittels sogenannter Polarkoordinaten dargestellt. Diese finden sich in der Regel als Punkte auf der Nockenkontur. Die Nockenkontur wiederum ist das Ergebnis der Ventilbewegung. Zu berücksichtigen sind hierbei allerdings auch die geometrischen Parameter und formbedingten Eigenschaften aller Übertragungsglieder, die zwischen einem Ventil und einer Nocke wirken. Weiterhin abhängig von der Nockenform sind Art und Weise des Ventilhubs und dessen Anstieg in Relation zum Kurbelwinkel. All diese Eigenschaften jedoch sind ihrerseits abhängig von zahlreichen mechanischen und kinematischen Randbedingungen.