Nockenwellenanordnung

Die Nockenwellen eines Verbrennungsmotors können auf unterschiedliche Arten in einem Motor verbaut sein. Weil die Nockenwellen in der Systematik eines Verbrennungsmotors eine zentrale Position einnehmen, hat die Anordnung der Nockenwellen immer auch Auswirkungen auf die Leistungseigenschaften und sonstigen Charakteristiken eines Motors.
Derzeit unterscheidet man bei den Anordnungen zwischen drei Standardverfahren. Die unten liegende Nockenwelle befindet sich im Zylinderblock und damit in unmittelbarer Nähe zur Kurbelwelle. Die bei ihr möglichen niedrigen Zylinderkopfhöhen gehen allerdings auf Kosten der Dynamik. Bei der oben liegenden Nockenwelle liegt die Nockenwelle im Zylinderkopf. Die komplexere Bauweise bietet vor allem motorentechnische Leistungsvorteile. Zentrale Nockenwellen befinden sich im sogenannten „V“ der V-Motoren und stellen die bis dato beste Kompromisslösung dar. Der Nachteil bei ihnen ist, dass sie sich nur in V-Motoren verwenden lassen.