Notruf der Autoversicherer

Rund 16.000 Notrufsäulen helfen an den deutschen Autobahnen bei Panne oder Unfall. Alle Notrufe werden seit 1999 von der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG in Hamburg betreut. Die Notrufsäulen verfügen entweder über eine Klappe, die angehoben werden muss oder über zwei Tasten. Die rote Taste wird für Unfallnotrufe benutzt. Die Notrufzentrale verbindet den Anrufer unmittelbar mit der zuständigen Polizei- oder Rettungsleitstelle. Eine Konferenzschaltung zwischen dem Melder, der Polizei und Rettungskräften oder dem Pannendienst sichert schnelle Hilfe vor Ort. Bei Pannen hilft die gelbe Taste der Säule. Der eingegangene Pannennotruf wird umgehend durch die Mitarbeiter in der Notrufzentrale bearbeitet. Zum Beispiel wird ein Abschleppdienst oder Pannenhelfer durch einen Automobilclub oder den zuständigen Versicherer organisiert. Wo die nächste Notrufsäule steht, zeigen die weißen Begrenzungspfähle entlang der Autobahnen. Schwarze Pfeile darauf weisen den Weg zur nächstgelegenen Säule.
Der gebührenfreie Handy-Notruf der deutschen Autoversicherer ist rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr unter der Nummer 0800 NOTFON D (0800 – 668366 3) erreichbar. Er ist die mobile Notrufsäule für jeden Kraftfahrer. Das Angebot von 0800 NOTFON D umfasst eine ganze Reihe von Hilfeleistungen: Bei Bedarf wird ein Abschleppwagen organisiert oder ein Ersatzfahrzeug beschafft. Um schnell und zuverlässig zu helfen zu können, geben die Mitarbeiter in der Notrufzentrale den Standort des Anrufers in ein Kartensystem ein und veranlassen umgehend die Hilfeleistung.