Physiologische Klimaanlage

Bei einer physiologischen Klimaanlage handelt es sich um eine sogenannte intelligente Klimaanlage. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie die wichtigsten klimatischen Einflussgrößen auf den Fahrgastkomfort selbstständig bzw. automatisch regelt.
Dazu dient ihr in der Regel ein umfangreiches Netz aus unterschiedlichen Sensoren. Diese registrieren neben der Temperatur, Luftgeschwindigkeit und Luftfeuchtigkeit unter anderem auch den Grad der Sonneneinstrahlung. Das System errechnet anhand dieser Daten die optimalen Klimabedingungen für den Innenraum des Fahrzeugs und kann sich so auch während der Fahrt den sich verändernden klimatischen äußeren Gegebenheiten anpassen.
Dass die physiologische Klimaanlage kein Nachjustieren erforderlich macht, dürfte sich insbesondere bei längeren Fahrten als besonders komfortabel erweisen. Einmal richtig auf das Wunsch-Klima eingestellt, regelt die physiologische Klimaanlage im Hinblick auf die „Wetterbedingungen“ im Auto alles automatisch.