Übersteuern

Wer schon einmal im wahrsten Sinne des Wortes ins Schleudern geraten ist, der weiß, dass die richtige Lenkung beim Autofahren eine anspruchsvolle Angelegenheit ist. So ermüdend es auch sein kann, etliche Kilometer einfach geradeaus fahren zu müssen und dabei bequem mit einer Hand auf dem Lenkrad das Geschehen steuern zu können, so brisant kann es werden, wenn unvorhergesehene Situationen entstehen. Besonders in schnellen Kurvenfahrten kann es passieren, dass man die Kontrolle über den Wagen verliert. Wenn bei heckgetriebenen Autos das Fahrzeug über die Kurve hinaus mit den Hinterrädern ausbricht, so wird das Übersteuerung genannt. Das Gegenteil vom Übersteuern kann man bei frontgetriebenen Autos sehen. Hie wird im Falle einer zu schnellen Kurvenfahrt das Auto über die eingeschlagenen Vorderräder aus der Kurve getragen. Generell kann man es mit folgenden Worten auf den Punkt bringen: Bei zu viel Kurvenradius spricht man von der Übersteuerung. Bei zu wenig von Untersteuerung.