Unwucht

Unter dem Begriff Unwucht versteht man rotierende Massen, die nicht rotationssymmetrisch verteilt sind. Für technische Zwecke werden Unwuchten zum Teil auch bewusst herbeigeführt, um wertvolle Erkenntnisse daraus zu erhalten. Sie können aber auch unangenehme Folgen haben. Sie führen zu Vibrationen und erhöhen darüber hinaus den Verschleiß deutlich. Bei Autos ist der Grund für Unwuchten zumeist in der Bereifung zu suchen. Grundsätzlich wird zwischen der statischen und der dynamische Unwucht unterschieden. Zu einer statischen Unwucht kommt es, wenn die Drehachse sich nicht am Schwerpunkt des Rotationskörpers befindet. Von einer dynamischen Unwucht dagegen spricht man, wenn die Rotationsachse im Schwerpunkt gekippt ist. Um Unwuchten an Kraftfahrzeugen auszugleichen, kann man an beiden Seiten der Felge (also innen und außen) Ausgleichsgewichte anbringen. Selbst geringfügige Schwankungen am Material des Reifens können bei einem Auto zu Unwuchten führen. Wird eine Unwucht bei einem Autos beseitigt, so wird dieser Vorgang als Auswuchten bezeichnet.