Vakuumpumpe

Generell dienen Vakuumpumpen der Herstellung von Vakuum. Dabei werden die Vakuumpumpen in sogenannte Gastransfer- und Gasbindungsvakuumpumpen unterteilt.
Im KFZ-Bereich werden vorwiegend Gastransfervakuumpumpen verwandt, um einen Unterdruck zu erzeugen. Die Höhe bzw. Größe des Unterdrucks reguliert dabei die Versorgung des Motors mit Kraftstoff. Herkömmlich betriebene Ottomotoren bedurften keiner Vakuumpumpen. Bei ihnen ließ sich die Kraftstoffdosierung über den beim Ansaugtakt in einem Zylinder entstehenden Unterdruck steuern. Moderne Ottomotoren mit sogenannter Qualitätsregelung können dieses Steuerungsmedium nicht nutzen. Zu dieser Kategorie von Fahrzeugmotoren gehören zum Beispiel alle Motoren, die mit einer Direkteinspritzung ausgestattet sind.
Aus diesem Grund werden stattdessen Vakuumpumpen eingesetzt. Mithilfe der standardmäßigen elektronischen Verwaltung kommen sie nur bei Bedarf zum Einsatz. Darüber hinaus lassen sich Vakuumpumpen auch als Bremskraftverstärker nutzen.