Fiat Sedici

Fiat Sedici goldDer Fiat Sedici ist ein Multikulti-Fahrzeug: der kleine SUV entstand in Zusammenarbeit mit der japanischen Firma Suzuki und wird in Ungarn produziert. Das Platzangebot ist erstaunlich gut für diesen Kleinwagenvon Fiat, die Bedienung ist einfach gehalten, die Schaltung ist exakt, der Multijet-Diesel besitzt einen Rußfilter und alle Modelle erfüllen die EURO 5-Norm. Schade nur, dass es die Sicherheitsmerkmale ESP und Kopfairbags nicht in der Grundausstattung erhältlich sind, ausserdem sollte man sich beim nächsten Facelifting auch mal an die Sitze machen, deren Halt ist doch arg gering. Übrigens: Sedici ist italienisch und bedeutet übersetzt 16, vermutlich abgeleitet aus dem Allradantrieb 4 x 4.

Modelldaten:

Hubraum PS Vmax Verbrauch CO2
Sedici 1.6 16V 4×2 1586 120 185 6,2 S 143
Sedici 2.0 Multijet 4×2 1956 135 190 4,9 D 129
Sedici 1.6 16V 4×4 1586 120 175 6,5 S 149
Sedici 1.4 16V 1956 90 180 5,5 D 143

Ausstattung:

Serienumfang Dynamic:
4 Airbags, Audioanlage, Bordcomputer, Dachreling, vordere Fensterheber, höhenverstellbare Lenksäule, Nebelscheinwerfer, geteilt umlegbare Rücksitze, Servolenkung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

Emotion (zusätzlich zu Dynamic):
beheizbare Außenspiegel, hintere Fensterheber, Klimaautomatik, Lederlenkrad, 16 Zoll Leichtmetallfelgen, Unterfahrschutz

Luxury (zusätzlich zu Emotion):
Audioanlage, ESP, Kopfairbags, Lederpolster, vordere Sitzheizung

Sicherheits-Paket:
Kopfairbags

Winter-Paket:
beheizbare Außenspiegel, vordere Sitzheizung