Hyundai

Das Unternehmen Hyundai Group gibt es bereits seit 1947. Chung Ju-Yung war ein großer Liebhaber von Autos und Motoren. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg hatte er versucht, sich selbstständig, zu machen. Durch den Krieg von China und Korea handelte die Regierung und seine Werkstatt wurde geschlossen. Man brauchte ihn als LKW-Fahrer sowie als Mechaniker.
Als dann endlich der Krieg vorbei war, versuchte Chung Ju-Yung erneut eine Werkstatt zu eröffnen. Zunächst arbeitete er in den Bereichen Brücken-, Straßen- sowie Schiffsbau. Durch den Krieg war vieles zerstört und musste neu aufgebaut werden.

Erst im Jahr 1966 wurde die Hyundai Motor Corporation gegründet. Hier in Europa etablierte sich der koreanische Konzern allerdings erst in den letzten Jahren. Durch die breit gefächerte Modellpalette gibt es viele Abnehmer für die Fahrzeuge. Das Portfolio reicht vom Kleinstwagen über etliche Mittelklassemodelle und Geländewagen bis hin zu Sportwagen. Hyundai hat sich nicht nur auf Kraftfahrzeuge spezialisiert. Auch auf dem Nutzfahrzeugmarkt für LKW und Busse hat sich das Unternehmen aus Südkorea einen Namen gemacht. Darüberhinaus produzieren sie auch Schienenfahrzeuge, besitzen mit Hyundai Heavy Industries die größte Werft der Welt und führen unter dem Namen Hyundai Merchant Marine gleichzeitig auch eine der größten Reedereien auf diesem Planeten.

Bei ihren Fahrzeugproduktionen sind sie schon sehr früh einen besonderen Weg gegangen. Sie kooperierten schon in den sechziger Jahren mit Mazda, später kamen renommierte Firmen wie Toyota, Nissan, AMC, Ford, Fiat, General Motors, Mitsubishi und Mercedes-Benz hinzu.
Natürlich baute man zwischendurch auch immer wieder komplett eigene Modelle

Heute sind sie im Kleinstwagen-Segment mit dem Hyundai i10 in Europa vertreten, vertreiben seit 2008 im Kleinwagenbereich den Hyundai i20, in der Kompaktklasse den i30, in der Mittelklasse den (nein nicht i40) Sonata, in der oberen Mittelklasse das Modell Genesis. Die Oberklasse-Modelle lauten auf den Namen Genesis Prestige, während in der SUV-Klasse der Veracruz als ix55 vertreiben wird und demnächst der Nachfolger des Tucson als ix35 an den Markt gehen wird. Im Sportwagensegment wird dieses Jahr vermutlich das Genesis Coupé auf den europäischen Markt kommen. Im Van-Bereich hat man die Produktion schon vor zwei Jahren eingestellt.