Volkswagen – VW

Die Volkswagen AG wurde 1937 unter dem Namen „Gesellschaft zur Vorbereitung des deutschen Volkswagen mbH“ gegründet und ein Jahr später umbenannt. 1938 begann in Wolfsburg der Bau des Werks, in dem das von Ferdinand Porsche konstruierte Fahrzeug vom Band laufen soll. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges ging die Leitung von Volkswagen auf den britischen Major Ivan Hirst über, der die Serienproduktion des Käfers einleitete.

Nachdem die Verkaufszahlen des Käfers nicht nur in Deutschland gute Gewinne versprachen, wurde auch der amerikanische Markt mit dem runden, kleinen Automobil bedient. Zuerst zögerlich, doch nach einer gewitzten Werbekampagne verkaufte sich die kleine „Knutschkugel“ auch in Amerika mehr als gut. Der Nachfolger New Beetle erfreut sich seit 1993 ebenso großer Beliebtheit wie sein Vorgänger, auch wenn die gleichen Verkaufszahlen sicherlich nicht mehr erreicht werden können.

Im März 1950 wurde die Produktion um den Typ2 erweitert und der Bully, wie der Transporter von VW genannt wird, erfreute sich dank seiner Funktionalität einer rasch ansteigenden Nachfrage. Sechs Jahre später wurde in Hannover ein eigenes Werk zur Produktion des Bully erbaut, das heute den eigenständigen Standort für alle Nutzfahrzeuge von Volkswagen darstellt. Am 17. Februar 1972 wird Volkswagen zum Produktionsweltmeister, denn der Käfer bricht mit 15.007.034 gebauten Fahrzeugen den Rekord der Ford Company mit ihrem T-Modell.

Mit dem Passat und dem Golf verließen 1973 und 1974 zwei weitere erfolgreiche Modelle das VW-Werk und auch der sportliche Scirocco, der bis 1981 gebaut wurde, war ein erfolgreiches Modell von Volkswagen. Mitte der 1970er Jahre rollte der erste Golf GTI vom Band, bei dem VW erstmals roboterunterstützt ein Fahrzeug herstellte.

Seit 2003 läuft die inzwischen fünfte Generation Golf vom Band, der nicht nur äußerlich ein bemerkenswertes Lifting erhalten hat. Der Lupo als erstes 3-Liter-Auto bringt zur Jahrtausendwende ein weiteres Stück Automobil-Geschichte hervor und mit dem Touareg ist VW dabei, ein weiteres Marktsegment zu erobern. Durch die langjährige Zusammenarbeit von Volkswagen mit der Standford University werden auch in Zukunft noch viele Innovationen auf den Markt kommen, die sowohl der Fahrzeugsicherheit wie auch der Umwelt zugute kommen sollen.