Gebrauchte Autos in Sachsen

Sachsen-gebrauchtwagenGebrauchtwagen Sachsen
Das Bundesland Sachsen ist ein Freistaat und liegt im östlichen Teil Mitteldeutschlands. Das Land wurde nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 gegründet und war zwischen 1919 und 1933 ein Gliedstaat der Weimarer Republik. Die sächsische Wirtschaft wird angetrieben durch die Ballungsräume Leipzig-Halle und Chemnitz-Zwickau. Dabei ist das Ballungsgebiet Dresden in Sachsen der wirtschaftsstärkste Raum des Bundeslandes. Sachsen gehört zu der Metropolregion des Sachsendreiecks. Das Bundesland ist ein wichtiger Standort für die Mikrotechnologie. Hier spielt es eine wichtige Rolle, da die Unternehmen AMD Saxony und Infineon dort angesiedelt haben. In der Lausitz, dem Vogtland und dem Erzgebirge gibt es dicht besiedelte Gebiete, in Nordsachsen dagegen liegen vornehmlich dünnbesiedelte Gebiete. Am 1. Januar 2010 waren in Sachsen knapp 2,5 Millionen Fahrzeuge zugelassen.

Gebrauchtwagen in Sachsen
Die Zahl der Händler in Sachsen, die sich auf gebrauchte Fahrzeuge spezialisiert haben, hält sich in einem sehr überschaubaren Rahmen. Ein Blick ins Branchenbuch wird nur selten zu ansprechenden Ergebnissen führen.

Werkstätten in Sachsen
Besser sieht es aus, wenn man sich auf die Suche nach einer Kfz-Werkstatt macht. Hier bieten sich zahlreich Betriebe an, um die nötigen Reparaturen durchzuführen.

Autohändler in Sachsen
Das Bild stellt sich deutlich positiver dar, wenn man sich auf die Suche nach einem Neuwagen-Händler macht. Viele kleine Autohäuser, aber auch große Vertragshändler haben attraktive Angebote, und dabei stehen nicht immer nur Neufahrzeuge zur Verfügung, sonder auch Gebrauchte.